Messdiener

Messdienergemeinschaft St. Johannis und St. Marien

Die Messdienergemeinschaft St. Johannis in Glandorf besteht z. Zt. aus 129 Messdiener/innen und in St. Marien Schwege aus 61 Messdiener/innen. Diese leisten ihren Dienst bei Gottesdiensten, Prozessionen, Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen. 

Nach der Erstkommunion werden die Jungen und Mädchen eingeladen zu wöchentlichen Messdienerstunden, um sich auf den Dienst am Altar vorzubereiten. Die Aufnahme der neuen Messdiener ist in der Regel einige Wochen später in einem feierlichen Gottesdienst vor den Sommerferien. Neben dem reinen Kirchendienst gibt es aber auch noch viele andere Aktivitäten, zu denen die Messdiener das Jahr über eingeladen werden: Fahrt zum Schwimmen oder Eislaufen, Sommerfahrt in einen Freizeitpark, Adventsfeier, Radtouren mit anschließendem Grillen, Messdienertage, Filmnachmittage. 

Darüber hinaus findet regelmäßig ein Treffen der Messdiener-Leiter statt. In der Messdiener-Leiterrunde (MLT) werden die Leiter/innen alles Wichtiges rund um die Messdienerschaft besprechen und die verschiedenen Veranstaltungen planen.

Wir dienen im Dom

Am Freitag, den 6. Januar 2017 haben wir uns mit 12 Messdienerinnen und Messdienern auf den Weg nach Osnabrück gemacht. Dort hatten wir die Möglichkeit beim Pontifikalamt zum Fest "Erscheinung des Herrn" mit unserem Bischof Franz-Josef Bode zu dienen.

Gestartet sind wir um 16:00 Uhr in Glandorf. In Osnabrück angekommen hat uns Timo Hilberink, der Referent für Ministrantenpastoral, im Dom begrüßt. Nach einer kurzen Einführung in der Sakristei haben wir die Dienste während des Gottesdienstes verteilt und die Abläufe geübt. Wir waren eingeteilt in die Kreuzgruppe (Weihrauch, Kreuz und Kerzen), Altardienst und die "Bischöflichen", die im Gottesdienst dafür zuständig waren, Mitra, Bischofstab und Buch zu tragen.

Zum Abendessen, um uns vor dem Pontifikalamt zu stärken, wurden wir ins Priesterseminar zu Schnitzel und Kartoffelsalat eingeladen. Um 18:30 Uhr haben wir uns dann wieder in der Sakristei im Dom eingefunden und unsere liturgischen Gewänder angezogen. Es war spannend, wie sich die Sakristei langsam mit den Domkapitularen, der Lektorin und schließlich dem Bischof füllte. Wir wurden von allen sehr freundlich Empfangen.

Auch die Domküster waren sehr hilfbereit und haben jede Frage, die wir stellten gerne beantwortet. Einer der beiden Küster mischt zum Beispiel die Weihrauchkörner aus verschiedenen Ursprungsmischungen zur "Dommischung" zusammen. Ein ganz besonderer Duft, wie wir im laufe des Gottesdienstes selber erfahren durften.

Für uns war es ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon darauf, wieder einmal im Dom Messdiener sein zu dürfen.

Erwachsene Messdiener bei Beerdigungen

In Glandorf und Schwege dürfen wir uns darüber freuen, dass wir ganz viele Kinder und Jugendliche haben, die den Dienst als Messdiener in unseren Gottesdiensten versehen. Wenn wir aber am Nachmittag Beerdigungen haben, können diese Jungen und Mädchen nicht kommen, weil sie oft noch nicht aus der Schule sind. Daher suchen wir gerade für den Beerdigungsdienst erwachsene Messdiener, die uns bei Beerdigungen helfen können. Dafür sind keine Vorkenntnisse notwendig. Auch Frauen, die noch nie diesen Dienst getan haben, dürfen sich gern im Pfarrbüro oder beim Pastor melden. Eine kurze Ausbildung könnte den Dienst erleichtern. Bitte melden Sie sich! Denn wir mögen uns keine Beerdigung vorstellen, an der keine Messdiener beteiligt sind. Und zudem ist das Beerdigen von Verstorbenen ein wahrer, christlicher Dienst, ja ein Werk der Barmherzigkeit!

Ablaufplan für die Messdiener

Der neu erstellte Ablaufplan für die Messdiener steht über den nachstehenden Link zum Download bereit:

Ablaufplan [716 KB]

StartseiteDienstpläneInfos für NeubürgerInhaltsverzeichnisKontaktImpressumDatenschutzerklärung